goodyfoodie

Die goodyfoodie Story

 

Der kreative Weg zum Müsliautomaten

 

Um die Entstehungsgeschichte von goodyfoodie zu erzählen, drehen wir zunächst ein wenig die Zeit zurück.

 

Seit den 70er Jahren betreibt die Familie Brahms ihre multi SB-Warenhäuser in Ostfriesland. Auch Christian Brahms (41) ist mit diesem Geschäft groß geworden. Als Einzelhändler kennt er seine Kunden sehr gut, und die Lebensmittelbranche prägt mit Passion und Erfahrung seinen Alltag.

 

Christian liebt Müsli. Doch jeden Morgen beim Frühstück war er unentschlossen, welches Müsli er denn von seinen zwei Lieblingssorten wählen sollte. Am liebsten würde er die saftigen Früchte von dem einen, zusammen mit den leckeren Schoko-Nuggets aus dem anderen Müsli kombinieren. Eines Tages hatte Christian eine Idee. Seine Kunden hatten eine große Auswahl an Müsli, aber wie wäre es, wenn sie es nach ihren eigenen Wünschen in Christians Markt frei zusammenstellen könnten?

 

Ein persönliches Müsli für jeden einzelnen Käufer wäre die Lösung. Bis hierhin nichts Neues. Doch wie konnte er es ermöglichen, jedem Kunden eine individuelle Müslimischung direkt im Markt sofort verfügbar anzubieten?

Das Ganze sollte natürlich einfach zu bedienen sein und den geltenden hygienischen und lebensmittelrechtlichen Anforderungen entsprechen. Außerdem musste dem Kunden eine ansprechende, großzügige Auswahl an Zutaten geboten werden.

 

Dieser Gedanke ließ Christian nicht los. Er träumte von einer Maschine, die ihm genau das ermöglichen konnte. Christian besuchte viele Unternehmen, von denen er sich eine sinnvolle Konstruktion erhoffte. Doch schon beim ersten Gespräch lachte ein Ingenieur: "Sie müssten, um diese Kriterien zu erfüllen, eine riesige Maschine in ihren Supermarkt stellen, die hochentwickelt ist und für jeden Kunden verschiedenes Müsli mischt. Auch von den Kosten her ist dies nicht zu realisieren. Sie führen einen Einzelhandel und keine Produktionsstätte! Wie soll das funktionieren?"

Christian war enttäuscht, denn er fand zunächst niemanden, der die Idee nach seinen Vorstellungen umsetzen konnte.


Doch er gab nicht auf und wurde in seinem direkten Umfeld auf einen jungen, ostfriesischen Ingenieur aufmerksam. Dieser führt ein Netzwerk von Querdenkern und Ingenieuren, welche sich mit anspruchsvollen, technischen Innovationen auseinandersetzen. Christian trat sofort mit ihm in Kontakt und erzählte ihm von der Idee. Nach langem Kopfzerbrechen nahm der Tüftler die Herausforderung an.

Das Projekt konnte beginnen. Alles musste detailliert entwickelt werden: Von der ausgeklügelten Technik, bis hin zu den passenden Bechern. 

 

In der Zwischenzeit besuchte Christian verschiedenste Lieferanten, um die besten Zutaten für das perfekte Müsli zu finden. Es dauerte lange bis der Müslikenner die richtigen Zulieferer fand, um seinen Kunden nicht nur ein hochwertiges, sondern auch ein einzigartiges und geschmackvolles Erlebnis bieten zu können.

 

Letztendlich verging doch einiges an Zeit bis der ideale Müsliautomat für die perfekten Zutaten erschaffen wurde. Nun konnte jeder Müsliliebhaber seine ganz eigene Kreation erstellen - und das direkt vor Ort! Hochwertig, lecker, gesund und sicher.

 

Mein mix - sonst nix ! Hier vor Ort, sofort!

 

Goodyfoodie wurde ins Leben gerufen, eine Weltneuheit und technische Innovation, entstanden mitten in Ostfriesland. Von Ostfriesen und mit Sicherheit nicht nur für Ostfriesen.

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Doch wie konnte er es ermöglichen, jedem Kunden eine individuelle Müslimischung direkt im Markt, sofort verfügbar anzubieten?"

    

 

 

 

 

 

 

 

 

 "Sie Führen einen Einzelhandel und keine produktionsstätte! Wie soll das funktionieren?"

 

 

 

 

 

 

 

             

 

Nachdem einiges an Zeit verging wurde goodyfoodie ins Leben gerufen. Mein mix - sonst nix ! Die Weltneuheit